Skip to end of metadata
Go to start of metadata

1. OER Metadaten-Standards (Element Sets)


Die Arbeit der Aufstellung und Bewertung der verschiedenen OER-Metadatenstandards wurde mir abgenommen durch folgende Publikation:

Ziedorn, Frauke; Derr, Elena; Neumann, Janna; Technische Informationsbibliothek, Hannover: Metadaten für Open Educational Resources (OER). Eine Handreichung für die öffentliche Hand, erstellt von der Technischen Informationsbibliothek (TIB) - In: 2013, 27 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-80245.

1.1. DiscoverED Metadata

  • DiscoverED ist ein 2009 durchgeführtes F&E Projekt von Creative Commons, das darauf zielte herauszufinden, wie strukturierte Metadaten verwendet werden können, um die Suche nach OER zu verbessern.
  • Bewertung: Ergebnisse von DiscoverED sind wahrscheinlich in LRMI aufgegangen
  • Weiterführende Informationen:

1.2. Dublin Core Metadata Initiative

  • Dublin Core wird auch im OER-Bereich verwendet, z.B. von OER-Commons, die allerdings auch andere Metadatenstandards verwenden.

1.3. JISC OER-Programme/UKOER

1.4. Learning Objects Metadata (LOM)

  • offener Standard für Metadatan zur Beschreibung von Lernobjekten, 2002 von IEEE verabschiedet. Umfasst 9 Kategorien von Metadaten mit insgesamt ? Metadatenfeldern und ist damit sehr umfangreich. 
  • weiterführende Informationen:

1.5. LRMI

Der internationale Standard für OER, siehe auch http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0111-opus-80245, wo es am Ende (S. 10) - nach Behandlung der verschiedenen Metadatenstandards - heißt:

In der heutigen globalen Welt, sollten Standards jeder Art auf jeden Fall auch international anwendbar sein, v. a. weil OER die Möglichkeit der internationalen Anwendung bieten. Daher ist unsere Empfehlung, nicht einen eigenen deutschen Standard zu erstellen, sondern sich möglichst einem internationalen Standard wie dem der LRMI anzuschließen. Dieser bietet mehrere Vorteile: Er basiert auf den neuesten Stand der Technik, er erleichtert die Suchmaschinenoptimierung, er ist frei verfügbar (d. h. es müssen keinerlei Lizenzgebühren o. ä. gezahlt werden), und die Learning Resource Metadata Initiative ist offen für Kommentare und Ideen bezüglich Aktualisierungen und Erweiterungen des Standards. Außerdem wird die LRMI von Creative Commons unterstützt und ist ein Projekt innerhalb der Internetcommunity. Dadurch wird die Akzeptanz für diesen Standard möglicherweise größer sein, als für Entwicklungsprozesse, die auf Top-Down Entscheidungen basieren und dem Nutzer oktroyiert wird.

1.6. OER-CC Ontology

1.7. SCORM

  • No labels