Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

  • Visualisierung komplexer Produkt-/Projektstrukturen: Die Produkte und Projekte im Bereich Offene Infrastruktur sind eng miteinander verwoben aber auch mit Standardisierungsaktivitäten bei der KIM, zudem gibt es zunehmend mehr externe Partner (TIB, GWDG, RUB). Diese Beziehungen ließen sich im Knowledge Graph erfassen, um sowohl hbz-Mitarbeiter*innen wie auch Externen einen visuellen Überblick über das Netzwerk zu geben, inklusive der Möglichkeit, den Knwoledge Graph zu browsen, z.B. indem mensch durch Klick auf einzelne Knoten (Projekte, Produkte etc.) weitere Informationen auf einer Detailseite studieren und dort zusätzlichen Links folgen kann. Dies würde auch die Integration neuer Mitglieder in das Team enorm erleichtern, tatsächlich war ein solcher visueller Überblick einer der ersten Wünsche eines neuen Teammitglieds.
  • Recherche in vergangenen Aktivitäten: Über die Jahre sammeln sich viele Präsentationen, Publikationen etc. an und selbst die Teammitglieder wissen nicht mehr, wo sie was publiziert haben. Ein Index mit den strukturierten Daten oder sogar inklusive Volltextindex würde eine einfache Suche nach alten Materialien ermöglichen.
  • Auflistung/Visualierung der Aktivitäten: Ebenso ließen sich alle Aktivitäten in einem bestimmten Zeitraum anzeigen, etwa sortiert nach Typ. Dies könnte auch benutzt werden, um die Publikations- und Vortragslisten für den Jahresbericht automatisch zu generieren.

...

Die Flexibilität eines graph-basierten Datenmodells ermöglicht es, die offenen sturkturierten strukturierten Daten durch nur intern zugängliche Daten zu ergänzen. Dies würde z.B. den Aufbau eines Customer Relationship Graphs ermöglichen, der ja auch mit internen Informationen zu Teams/Personen und Produkten verknüpft sein sollte. Oder es ließen sich Informationen zu Verträgen etc. ergänzen, um so ein internes Vertragsmanagementsystem aufzubauen.

...