Page tree

 

 

Indexierung – Was ist neu mit GND?

 

Inhalt

 

Indexierung – Was ist neu mit GND?

2. Inhalte und Anzeige von Phrasenindizes

3. Inhalte von Wortindizes

4. Bevorzugte Namen (Benennungen), abweichende Namen (Benennungen)

kombinierte Einträge aus mehreren Entitäten

Indexierung von Personen ohne Lebensdaten in PSW

Erweiterte Indexsuche (Anfangstext, Mitteltext bzw. Einstieg, Mitteltext)

Wortsuche nutzen

Hinweissätze

Anhang 1. Feldübersicht

Anhang 2. Indextabelle HBZ18

Anhang 3. Beziehungen, Bildung von virtuellen Feldern

Anhang 4. Übersicht über alle virtuellen Felder


1. Formate, Satztypen in der GND

 

FMT

Satztyp

Benennung

PN

n

Person Namenssatz

PS

p

Person Sacherschließung

PF

p

Person Formalerschließung

KS

b

Körperschaft Sacherschließung

KF

b

Körperschaft Formalerschließung

VS

f

Kongress/Veranstaltung Sacherschließung

VF

f

Kongress/Veranstaltung Formalerschließung

TS

u

Titel/Titelkombinationen, restliche, SE

TF

u

Titel/Titelkombinationen, restliche, FE

SA

s

Sachschlagwort

GS

g

Geografikum Sacherschließung

GF

g

Geografikum Formalerschließung

GG

g

Geografikum SE und FE

HS

(s)

Hinweissatz

MS

u

Titel/Titelkombinationen DMA (Sacherschließung)

MF

u

Titel/Titelkombinationen DMA (Formalerschließung)

ND

---

Nicht definiert: kein anderes Format zuordnenbar!

 

 

2. Inhalte und Anzeige von Phrasenindizes

 

Inhalte

 

Die Phrasenindizes PPE, PKO und PSW beinhalten jeweils mehrere Entitäten (PKO z.B. Körperschaften, Kongresse und Geografika). Zusätzlich sind spezielle Phrasenindizes für einzelne Entitäten vorhanden, diese enthalten auch Werktitel.

 

In den Indizes werden Inhalte aus den Feldern zu bevorzugten Namen, zu abweichenden Namen und zu Namen anderer Datenbestände indexiert (s. Kapitel 4).

Daneben findet die Bildung zusätzlicher Sucheinstiege zur Erhaltung des Suchkomforts trotz Wegfall von Verweisungen (im Vergleich zu den alten drei Normdateien GKD, PND und insbesondere SWD) statt (s. Anhang 3 Beziehungen, Bildung von virtuellen Feldern).

 

Der Index GEN beinhaltet alle Entitäten, aber keine zusätzlichen Sucheinstiege, Format und Level.

 


Unterschiede im Vergleich zur Indexierung in den drei alten Normdateien:

 

  • Bei den Personen sind die genormten Lebensdaten (oder die genormten Wirkungsdaten, falls keine Lebensdaten vorhanden sind) Mitbestandteil des bevorzugten Namens und der abweichenden Namen und damit auch Teil des Index.

 

  • Die identifizierenden Zusätze (früher Homonymenzusätze bzw. Ordnungshilfen, z. B. Berufsangaben) werden nicht mehr in spitzen Klammern (in der PND runde Klammern) dargestellt. Diese Informationen sind in separaten Subfeldern (z. B. $c der Jüngere) und/oder in eigens gebildeten virtuellen Feldern (BER $B Regisseur). Letztere werden aus den Beziehungen (Felder 5XX) maschinell erzeugt (s. a. Anhang).

 

 

Übersicht über die Entitäten-übergreifenden Indizes

 

 

PPE

PKO

PSW

PET

Namenssätze (PN)

 

 

 

Personen TB=f (PF)

 

 

Personen TB=s (PS)

 

 

Körperschaften TB=f (KF)

 

 

Körperschaften TB=s (KS)

 

 

Kongresse TB=f

 

 

Kongresse TB=s

 

 

Werke 130 (TS)

 

 

 

Werke 100 $t (TS)

 

 

 

Werke 110 $t (TS)

 

 

 

Werke 111 $t (TS)

 

 

 

Geografika TB=f (GF)

 

 

Geografika TB=s (GS)

 

 

Sachbegriffe (SA)

 

 

 

Hinweissätze (HS)

 

 

 

Werke Musik TB=f (MF)

 

 

Werke Musik TB=s (MS)

 

 

 

 

Anzeige

 

Angezeigt werden alle Unterfelder, die zur bevorzugten Namensform bzw. zu den abweichenden Namen gehören. Die einzelnen Unterfelder werden durch ein Pipe-Zeichen strukturiert angezeigt (Hinweis: Bedingt durch begrenzte Anzeigekonfigurationsmöglichkeiten sind führende/doppelte Pipe-Zeichen möglich.). Zusätzlich zur Anzeige der bevorzugten Namensform bzw. der abweichenden Namensformen werden die Identifikationsnummer, das Format und der Level angezeigt.

 

Beispiele

 

PPE = Personen enthält die Formate PS PF PN

 

Bevorzugter Name, abweichend. Name inkl. virtueller Felder

GND-IDNR

FMT

KatLevel

 

 

 

:

Adorno, Valeriano | Gitarrist | Musiker | (DE-588)142424137 | PF | 3 |

Adorno, Vicente E. | 1550-1624 | (DE-588)119316889 | PS | 1 |

Adorno, Vicente Espinel Gómez | 1550-1624 | (DE-588)119316889 | PS | 1 |

Adorno, Vincenzo | (DE-588)151939314 | PN | 6 |

Adorno-Eisler, ... | (DE-588)127292365 | PN | 6 |

Adornus, Franciscus | 1532-1586 | Ordenspriester | (DE-588)140733124 | PF | 3 |

:

 

 


PKO = Körperschaften/Kongresse/Geografika (enthält die Formate KS KF VS VF GS GF (GG))

 

Bevorzugter Name, abweichend. Name inkl. virtueller Felder

GND-IDN

FMT

KatLevel

 

 

 

:

Universität Berlin | (DE-588)16300717-2 | KF | 6 |

Universität | Berlin | | (DE-588)4028019-6 | KS | 1 |   >>> = Eintrag aufgrund e. virtuellen Feldes

Universität | Berlin | | (DE-588)4069295-4 | KS | 1 |       >>> = Eintrag aufgrund e. virtuellen Feldes

:

 

001

|a (DE-588)4028019-6

110

|k Universität |h Freie Universität

[...]

 

410

|k Universität

551

|g Berlin |4 orta |9 (DE-588)4005728-8

551

|g Berlin |z West |4 ortm |9 (DE-588)4069304-1

 

 

Unterschiede im Vergleich zur Indexanzeige in den drei alten Normdateien:

 

  • Die Reihenfolge der Zählung ist jetzt – auch in Richtung RDA (und AACR2) – direkt nach dem persönlichen Namen angeschlossen, also vor Beiname, Gattungsname, Territorium und Titulatur.

 

Sortierung in Indizes

 

  • authority library (AUT): alle indexierten Unterfelder inkl. Lebensdaten und FMT
  • bibliographic library (BIB): keine Sortierung der Lebensdaten (nur Anzeige)

 

 


3. Inhalte von Wortindizes

 

Zu jeder Entität sind einzelne Wortindizes vorhanden (WPE, WPI, WKS, WCO, WGE und WSS). In diesen Indizes werden keine Titel indexiert.

Zusätzlich sind die Felder 5XX (Beziehungen) in Indizes für die einzelnen Entitäten indexiert (WPB, WKB, WCB, WSB, WGB). Auch in diesen Indizes sind keine Titel indexiert.

 

In den Wortindizes werden Inhalte aus den Feldern zu bevorzugten Namen, zu abweichenden Namen und zu Namen anderer Datenbestände indexiert, jedoch keine Titel.

 

Für die Indexierung der Titel sind folgende Indizes vorgesehen:

  • WSW (aus 1XX $t und aus 130/430/730)
  • WTI (aus 1XX $t und aus 130/430/730)
  • WTB (aus 5XX $t)
  • WRD enthält Titel aus 1XX $t und aus 130/430 und 5XX $t
     

Im Index WRD werden neben Titeln alle Inhalte aus den Feldern 1XX, 4XX und 5XX indexiert.

 

 

4. Bevorzugte Namen (Benennungen), abweichende Namen (Benennungen)

 

Felder

1XX

4XX

 

Übergangsregeln und Anwendungsbestimmungen

Die Übergangsregeln und die dazugehörigen Anwendungsbestimmungen enthalten auch im Hinblick auf bevorzugte Namen/Benennungen und abweichende Namen/Benennungen alle notwendigen Regelungen von Abweichungen und Ergänzungen zu den bisher geltenden Regelwerken (RAK-WB und RSWK). Alle GND-Dokumente folgen einer neuen Terminologie (z. B. Ansetzungsform = bevorzugte(r) Name/Benennung).   

 

Entsprechend den neuen Regeln werden abweichende Namen bzw. abweichende Benennungen in Zukunft nur noch für dieselbe Entität vergeben. Mit Produktionsbeginn der GND werden noch viele mehrgliedrige Verweisungen vorhanden sein. Im Endzustand der GND ist jedoch die Auflösung der mehrgliedrigen 830-Verweisungen aus der SWD beschlossen.

 

Das Problem der aufgrund der Auflösung fehlenden Sucheinstiege ist in Anhang 1. Beziehungen, Bildung von virtuellen Feldern beschrieben bzw. bis auf wenige Ausnahmen gelöst.


5. Tipps und Tricks bei der Recherche

 

kombinierte Einträge aus mehreren Entitäten

 

Für die Bildung der abweichenden Namensform werden nur die bevorzugte Namensform der Gebietskörperschaft herangezogen, keine ihrer alternativen Formen. Daher sind von früher gewohnte abweichende Indexeinträge nicht mehr vorhanden.

 

Beispiel:

 

  • Italien / Ministero
    • nicht Italia / Ministero
  • Werktitel: Čajkovskij, Pëtr I.: Schwanensee
    • nicht Tschaikowski, Pjotr I.: Schwanensee

 

 

Indexierung von Personen ohne Lebensdaten in PSW

 

Die „ pt-Sätze [1] “ sollen ohne Lebensdaten des Autors im Index auffindbar sein. Aus diesem Grund hat man sich entschieden, die Personen der Sacherschließung (Kandidaten für pt) auch noch einmal zusätzlich ohne Lebensdaten und Berufe zu indexieren. Andernfalls wären zumindest Personen mit Lebensdaten, die nicht numerisch beginnen (v. Chr., ca., ...), schwer auffindbar (z. B. Homerus, Platon).

Bitte diese, leider unvermeidlichen „Doppeleinträge“ bei der Selektion ignorieren und zur Auswahl nur die Indexeinträge mit Lebensdaten und Berufsangaben heranziehen.

 

Beispiel:

 

[PS]: Marx, Karl | (DE-588) 118578537 | PS | 1 |

[PS]: Marx, Karl | (DE-588) 118578545 | PS | 1 |

[PS]: Marx, Karl | (DE-588) 118731521 | PS | 1 |

[PS]: Marx, Karl | (DE-588) 121422208 | PS | 1 |

[PS]: Marx, Karl | (DE-588)189486880 | PS | 6 |

[PF]: Marx, Karl | 1796-1877 | Arzt | (DE-588)116814357 | PF | 1 |

[PS]: Marx, Karl | 1818-1883 | Philosoph | Politiker | (DE-588) 118578537 | PS | 1 |

[PF]: Marx, Karl | 1832-1890 | Chemiker | (DE-588)101228607X | PF | 4 |

[PF]: Marx, Karl | 1861-1933 | Sänger | (DE-588)131803646 | PF | 1 |

[PF]: Marx, Karl | 1881- | Arzt | (DE-588)141689390 | PF | 3 |

:

[PS]: Marx, Karl | 1897-1966 | Journalist | Publizist | Verleger | (DE-588) 121422208 | PS | 1 |

:

[PS]: Marx, Karl | 1897-1985 | Komponist | Chorleiter | (DE-588) 118731521 | PS | 1 |

:

[PS]: Marx, Karl | 1929- | Künstler | (DE-588) 118578545 | PS | 1 |

:

[ TS ]: Marx, Karl | Der Cirkulationsprocess des Kapitals | (DE-588)4526700-5 | TS | 1 |

[ TS ]: Marx, Karl | Das Kapital | Bearbeitung | Most, Johann | (DE-588)4194411-2 | TS | 1 |

 

 

Erweiterte Indexsuche (Anfangstext, Mitteltext bzw. Einstieg, Mitteltext)

 

Diese erweiterte Indexsuche gibt es in Aleph seit Version 20, d.h. diese Funktion hat keinen Zusammenhang mit der Einführung der GND, soll aber hier beschrieben werden, da sie vermutlich nicht sehr bekannt ist scheint und für bestimmte Sucheinstiege Vorteile bietet.

 

[Technische Erklärung]

Die Mitteltext-Suche funktioniert im Prinzip folgendermaßen:

Der Anfangstext bestimmt die Anzahl der Headings, die „gescannt“ werden. Dann wird mit dem Mitteltext ein „Scan“ auf Übereinstimmung durchgeführt. Dieser „Scan“ ist keine Wortsuche!

Der „Scan“ wird aus Performancegründen auch nur über eine bestimmte Anzahl von Indexeinträgen durchgeführt. Gibt es zu viele Indexeinträge und der Mitteltext ist bis zu dieser Anzahl nicht gefunden, so wird die Suche ohne Meldung abgebrochen (d. h. der Mitteltext nicht berücksichtigt).

 

Die Mitteltext-Suche ist somit kein Allheilmittel , wenn aber z. B. bekannt ist, dass ein bestimmter Indexeintrag vorhanden sein muss, so kann man sich mit dieser Suche mühevolles „Scrollen“ ersparen!

 

Die Mitteltext-Suche kann sowohl im Browseindex der AUT als auch bei der Strg + F3-Suche aus dem Titel heraus angegeben werden.


Beispiel (Strg + F3 aus der BIB (Feld 902)):

  • bei Leertext in 902ff Strg+F3
  • Funktion "Gehe zu"
  • Anfangstext eintragen: goethe
  • Mitteltext: faust ii

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Die Mitteltextsuche funktioniert NICHT bei z.B. bei vielfach vorhandenen Indexeinträgen (Timeout bei der Recherche aus Performancegründen)

 

Beispiel:

Anfangstext: schloss

Mitteltext: kafka

 

Grund: zu viele Indexeinträge , die mit „ Schloss “ beginnen, Abbruch nach bestimmter Suchdauer!

usw.

 

 

Ein „Nichttreffer“ (eigentlich eine nicht korrekte Positionierung) bedeutet also bei der Mitteltext-Suche nicht unbedingt, dass dieser Eintrag nicht existiert.

 

 

 

Wortsuche nutzen

 

Die bevorzugten Sucheinstiege sind zum einen

  • die konventionelle Indexsuche mit Strg+F3 aus der Titelkategorie, zum anderen
  • die erweiterte Indexsuche mithilfe eines Mitteltextes

 

In vielen Fällen führt aber nur eine Wordsuche in der GND zu einem zuverlässigen Suchergebnis.

 

Beispiel (fingiert)

 

Für die Sacherschließung sollen vorhandene Begriffe aus dem Bereich (= Oberbegriff) "Kernphysik" recherchiert werden:

 

Suche in "W-Sachschlagwort Beziehung" und mit dem Code für die Beziehung "obal" = Oberbegriff allgemein

wsb=kernphysik obal

 

10 Treffer, z.B. Auswahl von „ Schwerionenphysik


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8. Wordsuche in GND und Workflow für Verlinkung im Titelkatalog

 

 

 

 

Hinweissätze

 

Für den Indexeintrag, der in den Titel übernommen wird (TMP01) werden auch alle zu kombinierenden bevorzugten Namen/Benennungen (260) herangezogen. Diese werden in ein spezielles $H in den Titel transferiert. Dadurch wird beim Abspeichern des Titeldatensatzes eine rote Fehlermeldung z.B. Feld “902“ enthält unzulässiges Unterfeld “H“ . generiert und das unerwünschte Abspeichern verhindert.

 


Anhang 1. Feldübersicht

 

Kategorie

Unterfelder

Benennung

Bemerkung

LDR

---

Leader

Schablone

FMT

---

Format

wird generiert

001

a

GND-IDNR

wird generiert

005

a

Datum der letzten Änderung

wird generiert

024

av

GND-Identifier

wird generiert

034

Sdefgv

Koordinaten

wird nicht erfasst!

035

a

GND-IDNR

wird generiert

039

av

gelöschte/ungültige Normnummer

wird nicht erfasst!

043

a

Ländercode

Strg+F8 Liste

065

a

GND-Systematik

Strg+F8 Liste

078

a

internes Redaktionsfeld

Strg+F8 Liste

083

zadtgv2

DDC-Notation

 

089

zadtgv2

Alte DDC-Notation

wird nicht erfasst!

090

a

Institution Ersterfassung

wird generiert

091

a

Institution Korrektur

wird generiert

092

a

Datum Ersterfassung

wird generiert

093

a

Entitätencodierung

Strg+F8 Liste

094

a

Code für Hinweissatz

mit Schablone

095

a

Katalogisierungslevel

Strg+F8 Liste

096

a

Nutzungskennzeichen

 

097

a

Satztyp

(teilweise) Schablone

098

a

Teilbestandskennzeichen

(teilweise) Schablone

100

pPncdcv

(tfmnoursxv)

Person – bevorzugter Name

 

110

kbnxv

(tfmnoursxv)

Körperschaft – bevorzugter Name

 

111

ebndchvx

(tfnusxv)

Kongress – bevorzugter Name

 

130

thmfnoursxv

Einheitstitel – Bevorzugter Name

 

150

sxhv

Sachbegriff – bevorzugte Benennung

 

151

ghzxv

Geografikum – bevorzugter Name

 

260

av9

zu verkn. Schlagw. in Hinweissätzen

F3-Index

375

av

Geschlechtsangabe

Strg+F8 Liste

377

a

Sprachencode

Strg+F8 Liste

380

a9

Form des Werkes

F3-Index

382

apnsv9

Besetzung im Musikbereich

wird nicht erfasst!

383

abc

Numer. Kennzeichnung e. Musikwerkes

wird nicht erfasst!

384

ab

Tonart

wird nicht erfasst!

400

pPncd45xvUL

(tfmnoursxv)

Person – abweichender Name

bei $4 Strg+F8 Liste

410

kbn45xvUL

(tfmnoursxv)

Körperschaft – abweichender Name

bei $4 Strg+F8 Liste

411

ebndch45vxUL

(tfnusxv)

Kongress – abweichender Name

bei $4 Strg+F8 Liste

430

thmfnours45xvUL

Titel – abweichender Name

bei $4 Strg+F8 Liste

450

sxh45v

Sachbegriff – abweichende Benennung

bei $4 Strg+F8 Liste

451

ghz45xvUL

Geografikum – abweichender Name

bei $4 Strg+F8 Liste

500

pPnc45vZ9

(tfmnoursxv)

Person – Beziehung

F3-Index

bei $4 Strg+F8 Liste

510

kbn45xvXZ9

(tfmnoursxv)

Körperschaft - Beziehung

F3-Index

bei $4 Strg+F8 Liste

511

ebndch45vxZ9

(tfnusxv)

Kongress – Beziehung

F3-Index

bei $4 Strg+F8 Liste

530

thmfnours45xvZ9

Einheitstitel – Beziehung

F3-Index

bei $4 Strg+F8 Liste

548

av45Z

Zeit – Beziehung

bei $4 Strg+F8 Liste

550

sxh45vZ9

Sachbegriff – Beziehung

F3-Index

bei $4 Strg+F8 Liste

551

ghz45xvZ9

Geografikum – Beziehung

F3-Index

bei $4 Strg+F8 Liste

667

a5

redaktionelle Bemerkungen

 

670

abu

Quellenangabe

Strg+F8 Liste

675

a

Negativ eingesehene Quellen

Strg+F8 Liste

678

abu

Biografisch/historische Angaben

 

679

a

Definition

 

680

a

Benutzungshinweis

 

682

av9

Angaben zu gelöschten Datensätze

Zentralredaktion!

692

a

Werke der Person

 

700

pncd25FLU

(tfmnoursxv)

Person – bevorzugter Name anderer Datenbestand / Originalschrift

wird nicht erfasst!

710

kbn25FLU

(tfmnoursxv)

Körperschaft – bevorzugter Name anderer Datenbestand / Originalschr.

wird nicht erfasst!

711

ebndc25FLU

(tfnusxv)

Kongress – bevorzugter Name anderer Datenbestand / Originalschr.

wird nicht erfasst!

730

tmfnours25FLU

Einheitstitel – bevorzugter Name anderer Datenbestand / Originalschr.

wird nicht erfasst!

750

sx25F

Sachbegriff – bevorzugte Benennung anderer Datenbestand / Originalschr.

wird nicht erfasst!

751

gz25FLU

Geografikum – bevorzugter Name anderer Datenbestand / Originalschr.

wird nicht erfasst!

901

abz

Mailbox

 

903

er

ISIL

wird generiert

970

a

Normnummern (ohne ISIL)

obsolet / wird generiert

990

Sai9

alte Ansetzung (PND GKD SWD DMA)

obsolet / wird generiert

SYS

---

Systemnummer

wird generiert

CAT

abclh

Cataloger

wird generiert

EXTDB

a

ONS – Database

wird generiert

EXTV

a

ONS – Timestamp

wird generiert

EXTS

a

ONS – Source Number

wird generiert

MSG

a

MSG NO bei CATALOG-INSERT

wird generiert

COR

9

COR-Feld (alte IDNR)

wird generiert

virtuell

 

 

 

TMP01

pncdkbxehsztfmour9

„Ansetzungsform“ in Titeldaten

wird generiert

TMP02

pncdkbxehsztfmour9

„Verweisungsform“ in Titeldaten

wird generiert

TMP03

9

IDNR für UE-01 (UE-08)

wird generiert

TMPPA

pncdBa9

(tfmnoursx)

„Ansetzungsform“ Person INDEX

wird generiert

TMPPV

pncdBa9

(tfmnoursx)

„Verweisungsform“ Person INDEX

wird generiert

TMPKA

kbnxGa9

(tfmnoursx)

„Ansetzungsform“ Körperschaft INDEX

wird generiert

TMPKV

kbnxGa9

(tfmnoursx)

„Verweisungsform“ Körperschaft INDEX

wird generiert

TMPVA

ebndchxa9

(tfnusx)

„Ansetzungsform“ Kongress INDEX

wird generiert

TMPVV

ebndchxa9

(tfnusx)

„Verweisungsform“ Kongress INDEX

wird generiert

TMPTA

thmfnoursxGa9

„Ansetzungsform“ Einheitstitel INDEX

wird generiert

TMPTV

thmfnoursxGa9

„Verweisungsform“ Titel INDEX

wird generiert

TMPSA

sxhGa9

„Ansetzungsform“ Sachbegriff INDEX

wird generiert

TMPSV

sxhGa9

„Verweisungsform“ Sachbegriff INDEX

wird generiert

TMPGA

ghzxGa9

„Ansetzungsform“ Geografikum INDEX

wird generiert

TMPGV

ghzxGa9

„Verweisungsform“ Geografikum INDEX

wird generiert

APER

pncd

(tfmnoursx)

„Ansetzungsform“ Person

wird generiert

AKOR

kbnx

(tfmnoursx)

„Ansetzungsform“ Körperschaft

wird generiert

AKON

ebndchx

(tfnusx)

„Ansetzungsform“ Kongress

wird generiert

ATIT

thmfnoursx

„Ansetzungsform“ Einheitstitel

wird generiert

ASSW

sxh

„Ansetzungsform“ Sachbegriff

wird generiert

AGEO

ghzx

„Ansetzungsform“ Geografikum

wird generiert

VPER

pncd

(tfmnoursx)

„Verweisungsform“ Person

wird generiert

VKOR

kbnx

(tfmnoursx)

„Verweisungsform“ Körperschaft

wird generiert

VKON

ebndchx

(tfnusx)

„Verweisungsform“ Kongress

wird generiert

VTIT

thmfnoursx

„Verweisungsform“ Titel

wird generiert

VSSW

sxh

„Verweisungsform“ Sachbegriff

wird generiert

VGEO

ghzx

„Verweisungsform“ Geografikum

wird generiert

FPER

pncdF

(tfmnoursx)

„anderer Datenbestand“ Person

wird generiert

FKOR

kbnxF

(tfmnoursx)

„anderer Datenbestand“ Körperschaft

wird generiert

FKON

ebndchxF

(tfnusx)

„anderer Datenbestand“ Kongress

wird generiert

FTIT

thmfnoursxF

„anderer Datenbestand“ Einheitstitel

wird generiert

FSSW

sxhF

„anderer Datenbestand“ Sachbegriff

wird generiert

FGEO

ghzxF

„anderer Datenbestand“ Geografikum

wird generiert

BER

B

Beruf

wird generiert

JAHR

d

Jahr

wird generiert

FPR

a

Format Suffix Präfix

wird generiert

ORT11

Gebndhx

Einstieg Ort bei VF VS

wird generiert

TITP

GpPncdc

Einstieg Titel bei „pt“ [2]

wird generiert

TITK

Gkbnx

Einstieg Titel bei „kt“ [3]

wird generiert

TITV

Gebndchx

Einstieg Titel bei „vt“ [4]

wird generiert

OR10A

G

Ort bei KS KF

wird generiert

OR10V

G

Ort bei KS KF (Verweisung)

wird generiert

UEBK

G

Uebergeordnete Körperschaft

wird generiert

TITIA

G

Titel vor Titel bei TS TF

wird generiert

TITIV

G

Titel vor Titel bei TS TF (Verw.)

wird generiert

PETIA

G

Person vor Titel bei TS TF

wird generiert

PETIV

G

Person vor Titel bei TS TF (Verw.)

wird generiert

ARBEA

G

Arch/Bes vor Geo bei GF GS GG

wird generiert

ARBEV

G

Arch/Bes vor Geo bei GF GS GG (V.)

wird generiert

GESAA

G

Geogr. vor Sachb, bei SA

wird generiert

GESAV

G

Geogr. vor Sachb, bei SA (Verw.)

wird generiert

 


Anhang 2. Indextabelle HBZ18

 

Indexcode

Benennung

Kategorie

FMT

Phrasenindizes

 

 

 

PPE

Person              

100, 400 bilden mit virtuellen Feldern

TMPPA TMPPV

PN PF PS

PKO

Körp/Kongr/Geogr

110, 111, 151, 410,

411, 451 bilden mit

virtuellen Feldern

TMPKA TMPKV TMPVA TMPVV TMPGA TMPGV

KF KS VF VS GF GG

PSW

Schlagwort-Entit.

1XX, 4XX bilden mit virtuellen Feldern

TMPPA TMPPV TMPKA TMPKV TMPVA TMPVV TMPGA TMPGV TMPTA

TMPTV TMPSA TMPSV

PF PS KF KS VF VS SA

GG GS TS MS HS

PSY

GND-Systematik      

065

alle

PDC

DDC                 

083

alle

PET

Musiktitel

TMPPA TMPPV TMPKA TMPPV TMPVA TMPVV

TMPTA TMPTV

MF MS

PPT

Personen + Titel

TMPPA TMPPV

alle

PKT

Körp. + Titel 

TMPKA TMPPV

alle

PCT

Kongress + Titel 

TMPVA TMPVV

alle

PTI

Titel(530-F3)      

TMPTA TMPTV

alle

PSS

Sachschlagw.

TMPSA TMPSV

alle

PGE

Geografikum + Titel 

TMPGA TMPGV

alle

GEN

Alle Entitäten      

TMP01 TMP02 TMP03

alle

 

 

 

 

Wortindizes

 

 

 

WRD

Alle Felder            

Summe von WSW WPE WPB WKB WCB WTB WGB WSB

und Feld 692

alle

WPE

Person                 

100, 400, 700

PN PF PS

WPI

Person (individualisiert)    

100, 400, 700

PF PS

WKO

Körperschaften, Kongresse, Geografika

110, 410, 710,

111, 411, 711,

151, 451, 751

KS KF VF VS GF GG

WSW

Schlagwortentität

1XX, 4XX, 7XX,

260

PF PS KS KF VF VS GG

GS TF TS MF MS HS  

WKS

Körperschaft           

110, 410, 710

KS KF

WCO

Kongress               

111, 411, 711

VS VF

WGE

Geografikum            

151, 451, 751

GF GG GS

WTI

Titel

100, 11X, 400, 41X,

700, 71X ab $t

130, 430, 730

TS TF MS MF

WSS

Sachschlagwort

150

alle

WPB

Person Beziehung       

500

alle

WKB

Körperschaft Beziehung 

510

alle

WCB

Kongress Beziehung     

511

alle

WTB

Titel Beziehung        

530

alle

WSB

Sachbegriff Beziehung  

550

alle

WGB

Geografikum Beziehung  

551

alle

WLC

Ländercode             

043

alle

WSC

Sprachencode           

377

alle

WGL

GND-Level           

095

alle

WTK

Teilbestandskennzeichen (s/f)      

098

alle

WFT

Format

FMT

alle

WEC

Entitätencodierung

093

alle

WTY

Satztyp

097

alle

WNU

Nutzungskennzeichen    

096

alle

WBM

Bemerkungen            

667 678 679 680

alle

WSE

Selektionskennzeichen

078

alle

WMA

WMA - Mailbox Adresse        

901

alle

WMD

WMD - Mailbox Datum          

901

alle

WBE

Bibliothek Ersterfassung

090 903

alle

WBK

Bibliothek Korrektur

091

alle

WDE

Datum Ersterfassung

092

alle

WDK

Datum Korrektur

005

alle

 

 

 

 

Direktindizes

 

 

 

IDN

GND-IDNR            

001 970

alle

SYS

Systemnummer        

SYS

alle

IDN

GND-IDNR            

001 970

alle

 

 


Anhang 3. Beziehungen, Bildung von virtuellen Feldern

 

Felder

5XX

 

Auflösung der mehrgliedrigen 830-Verweisungen der SWD in der GND

 

Die mehrgliedrigen Verweisungen der SWD (Feld 830) sind in der GND zugunsten von Beziehungen aufgelöst worden.

 

Hintergrund:

[Ausschnitt aus DNB-Papier: Verweisungen in der GND , gekürzte Version]

 

Die mehrgliedrigen 830-Verweisungen der SWD waren vielschichtig und dienen unterschiedlichen

Nutzer-Bedürfnissen. Da das Datenformat der SWD jedoch einfach und am Zettelkatalog orientiert

war, wurden inhaltlich sehr verschiedene Sachverhalte in den 830-Feldern abgelegt.

 

...

 

In den 830-Verweisungen waren echte Synonyme oder abweichende Namensformen enthalten

(Beispiel Bauwerk: „Katholische Pfarrkirche Sankt Anna“; Körperschaft: verschiedene abweichende

Namen zu der „Kurfürstlich-Sächsischen Kunstkammer“). Synonyme und abweichende

Namensformen dienen dem finden , identifizieren und auswählen . Sie sind ggf. durch einen

Homonymenzusatz disambiguiert.

 

Versteckte Beziehungen dienen dagegen hauptsächlich der Suchraumerweiterung. Bei dem

Beispiel-Datensatz für das Bauwerk wird der Künstler in der 830 angegeben; beim Beispiel für

einen Werktitel der Regisseur und die literarische Vorlage. Es lassen sich Fragen wie „welche

Bauwerke hat der Künstler xy entworfen?“ oder „welche Werke hat der Regisseur xy alle verfilmt?“

beantworten. Allerdings sind diese Fragen mit dem derzeitigen SWD-Datenmodell schwer

beantwortbar, da die Funktion der Person in der 830-Verweisung fehlt. Auch fehlt eine echte

Normdatenverknüpfung, die den Suchenden sofort auf den Normdatensatz führt und ihm viele

weitere Möglichkeiten der Recherche bietet (z.B. zeige mir auch alle Werke an, die über diesen

Künstler geschrieben sind). Weitere versteckte Beziehungen sind der Wirkungsbereich bei

Körperschaften oder die herstellende Körperschaft bei Produkten u.ä.

 

...

 

Aus sachlichen Gründen sollen nur noch die Elemente von Verweisungen, die dem „ finden “,

identifizieren “ und „ auswählen “ dienen, in den Feldern für Synonymieverweisungen abgelegt

werden. Alle Elemente von 830-Verweisungen, die hauptsächlich der Suchraumerweiterung dienen,

sollen nur noch mit ihrer speziellen Funktion in den 5xx-Feldern abgelegt werden. Eine zusätzliche

Doppelung in den 4xx-Feldern ist aus Aufwandsgründen nicht zu befürworten. Auch müssten alle

Änderungen in den 5xx dann manuell in den nicht verlinkten Elementen von 4xx nachgeführt

werden. Ein Ziel der GND war die verbesserte automatische Pflege. Diese ist nicht mehr gegeben,

wenn weiterhin unterschiedlichste Sachverhalte, zusammengesetzt aus den Ansetzungsformen

verschiedener Normdatensätze, reine Textphrasen in den 4xx-Feldern werden.

Das Ziel der GND, alle Elemente, die hauptsächlich der Suchraumerweiterung dienen, in den 5xx-

Feldern unter Nennung der Art ihrer Beziehung abzulegen, kann bei der automatischen Migration

wegen komplexer Vorgaben nicht in allen Fällen erreicht werden; es werden Phrasen stehen

bleiben, die aber aufgearbeitet werden sollen.

 

Um gewohnte Einträge aus den früheren 830er Feldern der SWD für die Indexierung zu erhalten, obwohl sie in den GND-Sätzen nicht mehr vorhanden sind, werden Elemente aus den 5xx-Feldern, die für das Auffinden in den Indizes bzw. des Identifzieren von Sätzen unverzichtbar sind, in den Aleph-Indizes weiterhin abgebildet. Hierfür werden aus den 5XX-Einträgen und der Ansetzungsform zusätzliche Indexeinträge gebildet.

(Es wird der geplante Endzustand gemäß den GND-Übergangsregeln beschrieben.)

 

bei Körperschaften:

 

Sitz-Verweisung => 551 $4 orta

Wirkungsraum => 551 $4 geow

übergeordnete Körperschaft => 510 $4 adue (K13, K14) [5]

in Beziehung stehende Person => 500 $4 rela (bzw. spezieller je nach Sachverhalt)

 

bei Bauwerken u.ä. und Kunstwerken (gio, gib, giw):

 

Sitz-Verweisung => 551 $4 orta

Streckenanfangs-und Endpunkte => 551 $4 punk (Entität „giw“

in Beziehung stehende Person => 500 $4 arch (i.d.R. zurzeit Architekt) („gib“)

=> 500 $4 besi (kommt auch vor) („gib“)

                 weitere spezielle Codes sind möglich

in Beziehung stehende Körperschaft => 510 $4 arch (i.d.R. zurzeit Architekturbüro) („gib“)

                 weitere spezielle Codes sind möglich

 

bei Sachschlagwörtern:

 

in Beziehung stehendes Geografikum => 551 $4 rela (bzw. spezieller je nach Sachverhalt)

                 weitere spezielle Codes sind möglich

in Beziehung stehende Person => 500 $4 rela ( (bzw. spezieller je nach Sachverhalt)     in Beziehung stehende Körperschaft                             => 510 $4 hers (i.d.R. zurzeit herstellende

     Körperschaft weitere spezielle Codes sind möglich    

 

bei Werktiteln:

 

in Beziehung stehende Person => 500 $4 auta, kuen, koma etc.

=> 500 $4 regi (bei Filmen) (keine ÜR) [6]

                 weitere spezielle Codes sind möglich

in Beziehung stehendes Werk t => 530 $4 vorl (Vorlage)

=> 530 $4 obpa (übergeordnetes Werk) => 530 $4 werk (Beziehung zum Originalwerk)

                 weitere spezielle Codes sind möglich

 

 

Diese mehrgliedrigen Verweisungen werden mit GND nur mehr als Beziehungen in den Felder 5XX abgebildet. Die rot gekennzeichneten Fälle wurden bei der Bildung von virtuellen Feldern berücksichtigt, diese wiederum fließen in die Indizes ein.

 

Weitere indexrelevante Beziehungen sind Berufe in der Kategorie 550 und Jahresangaben in der Kategorie 548 .

 

Beispiele (nicht vollständig)

 

Formate PN PF PS

 

Für die Indexeinträge werden auch zeitliche Beziehungen ( 548 $4 datl und $4 datw ) und Beziehungen zu Sachbegriffen (Berufsangaben in 550 $4 beru und $4 berc ) herangezogen.

 

FMT PS

:

095 $a 1

:

100 $P Aldobrandini $c da Siena $d -1287

:

400 $p Siena, Aldobrandino << da >> $d -1287

:

548 $a -1287 $4 datl $v LCAuth

550 $s Arzt $4 berc $9 (DE588)4003157-3

550 $s Philosoph $4 beru $9 (DE-588)4045790-4

550 $s Schriftsteller $4 beru $9 (DE-588)4053309-8

:

 

PSW und PPE

:

Aldobrandino | da Siena | -1287 | Arzt | Philosoph | Schriftsteller | (DE-588)... | PS | 1 |

:

Siena, Aldobrandino da | -1287 | Arzt | Philosoph | Schriftsteller | (DE-588)... | PS | 1 |

:

 

 

FMT PS

:

095 $a 1

:

100 $p Constant, Eugène

:

548 $a 1848-1855 $4 datw

678 $b Franz.-ital. Maler und Photograph

 

 

PSW und PPE

:

Constant, Eugène | 1848-1855 | (DE-588)... | PS | 1 |

:

 

 

Formate KF KS

 

Für die Indexeinträge werden auch Beziehungen zu Geografika (Ortsangaben in 551 $4 orta und $4 ortm ) und Beziehungen zu anderen Körperschaften (übergeordnete Körperschaften 510 $4 adue ) herangezogen.

 

FMT KS

:

095 $a 1

:

110 $k Alpha-Literatur Verlag

:

551 $g Frankfurt, Main $ 4 orta $9 (DE-588)4018118-2

:

 

PSW und PKO

:

Alpha-Literatur-Verlag | (DE-588)... | KS | 1 |

:

Frankfurt, Main | Alpha-Literatur-Verlag | (DE-588)... | KS | 1 |

:

 

 

Formate VF VS

 

Für die Indexeinträge wird zusätzlich der Ort ($c) an den Anfang gestellt.

 

FMT VF

:

095 $a 1

:

111 $e Ausstellung Clemens Holzmeister $d   2000 $c Innsbruck

:

 

PSW und PKO

:

Ausstellung Clemens Holzmeister | 2000 | Innsbruck | (DE-588)... | VF | 1 |

:

Innsbruck | Ausstellung Clemens Holzmeister | 2000 | (DE-588)... | VF | 1 |

 

 

Formate TF TS

 

Für die Indexeinträge werden auch

  • bei 100, 110 und 111 Titel und Teile von Titel $t $u zusätzlich an den Anfang gestellt
  • Beziehungen zu Personen (500 $4 auta und koma und kuen und regi )
  • Beziehungen zu anderen Titeln (530 $4 werk und vorl und obpa ) herangezogen.

 

FMT TS

:

095 $a 1

:

100 $p Shakespeare, William $d 1564-1616 $t <<The>> tempest

:

400 $p Shakespeare, William $d 1564-1616 $t <<Der>> Sturm

:

 

PSW

:

Shakespeare, William | Der Sturm | (DE-588)... | TS | 1 |

:

Shakespeare, William | The tempest | (DE-588)... | TS | 1 |

:

Der Sturm | Shakespeare, William | (DE-588)... | TS | 1 |

:

The tempest | Shakespeare, William | (DE-588)... | TS | 1 |

:

 

 

[fingiertes Beispiel für 500 $4 regi]

FMT TS

:

095 $a 1

:

130 $t <<The>> Elephant Man $g Film, 1980

:

430 $t Elefantenmensch $g Film, 1980

:

500 $p Lynch, David $d 1946- $4 regi $9 (DE-588)119035316

:

 

PSW

:

Elefantenmensch | Film, 1980 | (DE-588)... | TS | 1 |

:

The Elephant Man | Film, 1980 | (DE-588)... | TS | 1 |

:

Lynch, David | Elefantenmensch |  Film, 1980 | (DE-588)... | TS | 1 |

:

Lynch, David | The Elephant Man | Film, 1980 | (DE-588)... | TS | 1 |

:

 

 

Format SA

 

Für die Indexeinträge werden auch Beziehungen zu Geografika (Ortsangaben in 551 $4 rela ) herangezogen.

 

[fingiertes Beispiel für 551 $4 rela]

FMT SA

:

095 $a 1

:

150 $s ...

:

450 $s ...

:

551 $g ... $4 rela $9 (DE-588)...

 

PSW

:

.......... | (DE-588)... | SA | 1 |

:

.......... | (DE-588)... | SA | 1 |

:

.......... | (DE-588)... | SA | 1 |

:

.......... | (DE-588)... | SA | 1 |

:

 

 

Formate GF GS

 

Für die Indexeinträge werden auch

  • Beziehungen zu Personen (500 $4 arch und besi )
  • Beziehungen zu Körperschaften (551 $4 arch )
  • Beziehungen zu anderen Geografika (551 $4 orta und ortm )

herangezogen.


FMT GS

:

095 $a 1

:

151 $g Dischhaus Köln

:

451 $g Dischhaus Köln

:

500 $p Paul, Bruno $d 1874-1968 $4 arch $9 (DE-588)118739557

500 $p Weber, Franz $d 1884-1936 $4 arch $9 (DE-588)139263063

:

551 $g Köln $4 orta $9 (DE-588)4031483-2

:

 

PSW

:

Disch-Haus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

:

Dischhaus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

:

Köln | Disch-Haus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

:

Köln | Dischhaus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

:

Paul, Bruno | 1874-1968 | Disch-Haus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

Paul, Bruno | 1874-1968 | Dischhaus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

:

Weber, Franz | 1884-1936 | Disch-Haus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

Weber, Franz | 1884-1936 | Dischhaus Köln | (DE-588)... | GS | 1 |

:

 

 

 


Anhang 4. Übersicht über alle virtuellen Felder

 

Feld

Definition

Beispiele

BER

 

Berufsangaben aus 550 $s wenn $4 ber (rechtstrunkiert) bei den Formaten PF PS

 

 

550 $s Sachbuchautor $4 berc

550 $s Schriftsteller $4 beru

550 $s Lernsystem-Analytiker $4 beru

:

BER $B Sachbuchautor

         $B Schriftsteller

         $B Lernsystem-Analytiker

 

JAHR

 

Datumsangaben wenn Lebensdaten 548 $4 datl fehlen (nur bei datl wird 100 $d und 400 $d besetzt). Wirkungsdaten aus 548 $a wenn $4 datw bei den Formaten PF PS

 

 

548 $a 1790-1799 $4 datw

 

JAHR $d 1790-1799

FPR

 

Suffix für die Indizes PER, KOR, SWD (im Index SWD auch als Präfix in eckigen Klammern) und den Indizes PET, KOT, VET, TIT, SSW und GEO bei allen Formaten

 

 

FMT PS

 

FPR $a PS

OR10A

OR10V

 

Ortsangaben aus 551 $gxzh wenn $4 ort (rechtstrunkiert) bei den Formaten KF KS

OR10A wird bei Ansetzungsformen, OR10V bei Verweisungsformen herangezogen.

 

 

110 $k Arbeitsstelle für Kunstgeschichte

551 $g Berlin $h Ost $4 orta

 

OR10A $G Berlin $G Ost

OR10V $G Berlin $G Ost

 

Sucheinstieg auch mit „Berlin Ost ...

 

110 $k Ärztlicher Verein

551 $g Hamburg $4 orta

 

OR10A $G Hamburg

OR10V $G Hamburg

 

Sucheinstieg auch mit „Hamburg ...

 

UEBK

 

Übergeordnete Körperschaft 510 $kbhnx wenn $4 adue bei den Formaten KF KS

 

 

110 $k African Studies Center $h Boston,

            Mass.

510 $k Boston University $4 adue

 

UEBK $G Boston University

 

Sucheinstieg auch mit „Boston Univer ...

 

ORT11

Ortsangabe aus 111 $c bzw. 411 $c (Sort=c#) bei den Formaten VF VS

 

111 $e Africa-Festival $c Würzburg

411 $e Afrika-Festival $c Würzburg

 

ORT11 $G Würzburg $e Africa-Festival

ORT11 $G Würzburg $e Afrika-Festival

 

Sucheinstieg auch mit „Würzburg ...

PETIA

PETIV

 

Person vor Titel aus 500 $pPncd wenn $4 kuen $4 koma $4 regi $4 auta bei den Formaten TF TS ( zusätzlich muss die Abfrage nach 130 bzw. 430 definiert sein )

PETIA wird bei Ansetzungsformen, PETIV bei Verweisungsformen herangezogen.

 

 

fingiertes Beispiel

130 $t Elefantenmensch

550 $p Lynch, David $d 1946- $4 regi

 

PETIA $G Lynch, David $G 1946-

PETIV $G Lynch, David $G 1946-

 

Sucheinstieg auch mit „Lynch David ...

 

 

TITIA

TITIV

 

Titel vor Titel aus 530 $tnu wenn $4 obpa $4 vorl $4 werk bei den Formaten TF TS

TITIA wird bei Ansetzungsformen, TITIV bei Verweisungsformen herangezogen.

 

 

130 $t Altdeutsche Genesis

530 $t Genesis $4 obpa

 

TITIA $G Genesis

TITIV $G Genesis

 

Sucheinstieg auch mit „Genesis ...

 

TITP

 

Titel aus 100 bzw. 400 $t (Rename=tG, Sort=Gu#) bei den Formaten TF TS

 

 

100 $p Shakespeare, William $d 1564-1616 

       $t Much ado about nothing

400 $p Shakespeare, William $d 1564-1616

       $t Viel Lärm um nichts $v R:ÖB-

           Alternative

 

TITP $G Viel Lärm um nichts

         $p Shakespeare, William $d 1564-1616

TITP $G Much ado about nothing

         $p Shakespeare, William $d 1564-1616

 

Sucheinstieg auch mit „Viel Lärm ...

Sucheinstieg auch mit „Much ado ...

 

TITK

 

Titel aus 110 bzw. 410 $t (Rename=tG, Sort=Gu#) bei den Formaten TF TS

 

 

110 $k Bayern $t Disziplinarordnung

410 $k Bayern $t BayDO

 

TITK $G Disziplinarordnung $k Bayern

TITK $G BayDO $k Bayern

 

Sucheinstieg auch mit „Disziplinar ...

Sucheinstieg auch mit „BayDO ...

 

TITV

 

Titel aus 111 bzw. 411 $t (Rename=tG, Sort=Gu#) bei den Formaten TF TS

 

 

Beispiel!

 

GESAA

GESAV

 

Geografikum aus 551 $gxzh wenn $4 rela beim Format SA

GESAA wird bei Ansetzungsformen, GESAV bei Verweisungsformen herangezogen.

 

Beispiel!

 

OR51A

OR51V

 

Ortsangaben aus 551 $gxzh wenn $4 ort (rechtstrunkiert) bei den Formaten GF GS GG

OR51A wird bei Ansetzungsformen, OR51V bei Verweisungsformen herangezogen.

 

 

151 $g Am Wasserturm $h Wien

551 $g Wien $4 orta

 

OR51A $G Wien

OR51V $G Wien

 

Sucheinstieg auch mit „Wien ...

 

ARBEA

ARBEV

 

Architekt, Besitzer aus 500 $pPncd wenn $4 arch $4 besi und Architekturbüro aus 510 $kbhnx wenn $4 arch bei den Formaten GF GS GG

ARBEA wird bei Ansetzungsformen, ARBEV bei Verweisungsformen herangezogen.

 

 

151 $g Abgeordnetenhaus Bonn

500 $p Eiermann, Egon $d 1904-1970

       $4 arch

 

ARBEA $G Eiermann, Egon $G 1904-1970

ARBEV $G Eiermann, Egon $G 1904-1970

 

Sucheinstieg auch mit „Eiermann ...

HWS

 

Zu kombinierende Deskriptoren bei Hinweissätzen aus 260 $a bei Format HS

 

 

150 $s Barium $x Yttrium $x Cuprate

260 $a Bariumverbindungen

260 $a Yttriumverbindungen

260 $a Cuprate

 

HWS $H Bariumverbindungen

          $H Yttriumverbindungen

          $H Cuprate

 

 

Legende Codes für Beziehungen:

(nur die in o.a. Tabelle)

 

adue administrative Überordnung

arch Architekt

auta Verfasserschaft

berc Beruf, charakteristisch

beru Beruf

besi Besitzer

datl Zeit, Lebensdaten

datw Zeit, Wirkungsdaten

koma Komponist

kuen Künstler

obpa Oberbegriff partitiv

orta Ort, Sitz

ortm weiterer Ort

regi Regisseur

rela Relation (allgemein)

vorl Vorlage (literarische u.ä.)

werk Werk

 

 

 

 


[1] = Verfasserwerk (also Feld 100/400/500 mit $p + $t)

[2] = Verfasserwerk (also Feld 100/400/500 mit $p + $t)

[3] = Urheberwerk (Urheber = Körperschaft) (also Feld 1 1 0/4 1 0/5 1 0 mit $p + $t)

[4] = Urheberwerk (Urheber = Kongress) (also Feld 1 11 /4 11 /5 11 mit $p + $t)

[5] In Beispielen derzeit noch 410 mit der Überordnung. Lt. DNB soll diese aber zukünftig wegfallen. Ist das wirklich so?

[6] Bei Migration noch nicht realisiert. Wird mit Start der GND intellektuell vergeben.